Markierung 20km/h

Liebe Stadtplaner, vielen Dank für die lustigen Punke am Bullingerplatz. Sie machen sichtbar, dass hier in der Nähe eine Schule ist und hier 20km/h gelten. Ich habe das Gefühl, dass die Leute wirklich vorsichtiger unterwegs sind und nun den Fussgängern auch wirklich den Vortritt gewähren (Begegnungszone). Übrigens habe ich den selben Effekt auch bei den Tempoanzeigen am Bahnhof gesehen. Den Durchreisenden ist so auch bewusst, dass hier Familien und Kinder unterwegs sind, was bei der aktuellen Stadtfeindlichkeit vielen Auswärtigen vielleicht entgeht. Vielen Dank ❤️

Created on: 7/21/2022

marking

kiwicyclist

Ich schliesse mich den Kommentaren an. Sieht zwar schöner aus als einfach nur Asphalt, aber ist halt nur Farbe, keine Infrastruktur.

Ich hoffe, mit der VVR und dem geplanten Boulevard wird sich der Platz mittelfristig ganz stark wandeln.

Kurzfristig (mit den publizierten und in Kraft tretenden Verkehrsvorschriften) für die VVR ändert sich nichts. Die PP in der Stauffacherstrasse werden auch nicht abgebaut (spannend dass in Höngg/Affoltern&Örlikon ein massiver PP Abbau zugunsten der VVR möglich ist, hier aber nicht... Der statistische Zusammenhang mit der Wählerstärke der grössten Partei ist sicher Zufall). Mit einem Abbau hätte der Verkehr weiter reduziert werden können. Man kann viele auswärtige Autos beobachten, die einen PP suchen (und finden).
5

velocitty

Auch hier gilt. Farbe ist keine Infrastruktur. Sobald sich alle an das neue Erschenungsbild gewöhnt haben, ists wieder wie zuvor
7

zh2000

Statt den Malereien wären fest installierte Radargeräte deutlich besser. Verstehe nicht, weshalb dies nicht öfter gemacht wird...
10

olgaundfritz

Ich habe schon mehrmals bei der Polizei nachgefragt. Sogar die Schule hat schon bei der Polizei angefragt und gebettelt. Es gibt schon Zeitungsberichte darüber (Republik). "Wir sind kein Polizeistaat" war bei mir die Antwort.
0

lukasg

Ich glaube auch nur ganz wenig an den Nutzen der Farbe. Diese Punkte sind zwar am Anfang lustig, aber auf die Dauer beruhigen sie nicht. Sobald die Autofahrenden nach 3 Durchfahrten sicher sind, dass keine Poller oder Schwellen versteckt sind, fahren sie wieder wie gewohnt.
Meine Lösung in solchen Fällen: Schwellen, nicht ganz bis zum Strassenrand, damit Velos ungehindert passieren können, Autos aber verlangsamt werden. Sogenannte „Kissen“.
6

typetester

Ich seh das leider anders, an der Stelle gibt es nach wie vor viel Schleichverkehr der die Abkürzung durchs Quartier nimmt und auch mit den Punkten keine Rücksicht auf Fussgänger oder Velofahrer oder Tempo 20 nimmt. Poller würden was bringen, Farbe am Boden ist eher nutzlos.
7